Radwandern

Bis das FliWaTü erfunden ist können wir über Flugzeuge, Schiffe, Autos und die Bahn unterhalten.
Antworten
Benutzeravatar
Toeffee
Site Admin
Beiträge: 459
Registriert: 13 Jan 2008, 20:12
Wohnort: Karben, Germany
Kontaktdaten:

Radwandern

Beitrag von Toeffee » 27 Apr 2008, 09:25

Seid Ihr schon mal mit dem Rad auf Reisen gegangen? Ich würde das mal gern ausprobieren, es gibt ja wahnsinnig viele Radwandertouren...

Von Prag nach Paris klingt ist jedenfalls schon mal spannend :-) Wer von Euch hat schon Erfahrunge auf Radwanderwegen gemacht?



Bild

Radroute von Prag nach Paris eingeweiht
Aktiv-Urlaub lockt jährlich Hunderttausende auf das Rad

Mit dem Rad gehts jetzt von Prag bis nach Paris (Foto: pixelio.de Albrecht E. Arnold)
Neustadt an der Waldnaab (pte/26.04.2008/06:15) - Von der Karlsbrücke in Prag bis zum Pariser Ostbahnhof können Fahrradtouristen und Radsportler jetzt mit dem Rad fahren. Quer durch Tschechien, Süddeutschland und Nordfrankreich führt der Paneuropa-Radweg, der Mitte des Monats in Nürnberg offiziell vorgestellt wurde und auf einer Strecke von 1.537 Kilometern internationale Besucher anziehen soll. An Interesse für diese radfahrerische Herausforderung dürfte es nicht mangeln, schließlich sind laut Angaben des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs http://www.adfc.de ADFC rund zwei Mio. Deutsche jährlich als Touristen auf dem Drahtesel unterwegs.

"Die Idee zu einem länderübergreifenden Radweg entstand schon im Jahr 2001", sagt Margit Frauenreuther, Regionalmanagerin des Landkreises Neustadt an der Waldnaab http://www.neustadt.de, im Gespräch mit pressetext. Eine still gelegte Bahntrasse in Grenznähe zu Tschechien, die zu Bayerns längstem Bahntrassenradweg ausgebaut wurde, war die Initialzündung. "Unsere Kollegen aus Tschechien waren begeistert und wollten sofort den Radweg in ihrem Land fortsetzen", erklärt Frauenreuther weiter. Landrat Simon Wittmann, selbst leidenschaftlicher Radfahrer, habe bald darauf von der Idee eines internationalen Raderlebnisses geschwärmt, von einer Strecke bis nach Frankreich. "Wir haben daraufhin überlegt, wie man das realisieren könnte und festgestellt, dass es ja schon viele solcher Radwege gibt, die man nur wie Perlen an einer Ketten zusammensetzen muss."

"Dann haben wir herumgeschrieben und den Landkreisen unsere Idee vorgestellt. Die Resonanz kam schnell und war überwältigend", berichtet Frauenreuther. Auch vom Berliner Bundesfinanzministerium gab es eine Anschubfinanzierung, sodass der Radweg Mitte April dieses Jahres an die Radfahrerschaft übergeben werden konnte. "Das Besondere an dem Projekt ist, dass jede Gebietskörperschaft in Deutschland wie in Frankreich und Tschechien ihren Abschnitt eigenverantwortlich führt", führt Frauenreuther aus. So werde die internationale Zusammenarbeit der Kreise gestärkt, der internationale Gedanke weitergegeben. "Es wird ja dadurch auch für die regionalen Radwege geworben." Aus Polen habe es bereits Anfragen zum weiteren Ausbau des Paneuroparadweges gegeben.

Der Gemeinschaftsradweg führt so von der Karlsbrücke in Prag über Pilsen nach Nürnberg, durch Rothenburg ob der Tauber nach Heilbronn, über Heidelberg und Karlsruhe nach Straßburg, weiter nach Nancy und Châlons-en-Champagne bis zum Gare de l'Est in Paris. "Es ist natürlich kein Muss, die ganze Route abzufahren, aber es gibt durchaus Interessenten, die die komplette Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen wollen", so Frauenreuther.

Bei Radtouristen dürfte das neue Angebot auf offene Ohren stoßen, steigen doch sechs Mio. Deutsche im Urlaub regelmäßig aufs Rad. Allein in der Bundesrepublik gibt es laut ADFC rund 200 überregionale Radwanderwege, jährlich kämen fünf bis zehn neue Routen dazu. Die beliebteste war in den vergangenen Jahren der Elberadweg, der auf knapp 1.000 Kilometern von Prag bis zur Cuxhavener Elbmündung führt und im Jahr 2007 von 145.000 Radler befahren wurde. (Ende)


Aussender: pressetext.deutschland
Redakteur: Claudia Misch
email: misch@pressetext.com
Tel. +43-1-81140-316
Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt. :meuh:

Benutzeravatar
mone
Forenmeister
Beiträge: 1247
Registriert: 19 Jan 2008, 11:17
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Radwandern

Beitrag von mone » 01 Mai 2008, 13:20

das kann bestimmt auch ganz schön sein
Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.

MOMO

Benutzeravatar
phia
Forenmeister
Beiträge: 1281
Registriert: 24 Jan 2008, 20:12

Re: Radwandern

Beitrag von phia » 04 Mai 2008, 20:12

ja, sowas würde ich so gerne mal machen :)
auch gerade bei 1000 dinge gesagt *hehe*

das muss echt klasse sein :)
was man nur bedenken muss: jeder sattel schmerzt auf die dauer, find ich ;) *g*
Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind, sondern lächle, dass du sie erleben durftest! :tuxout:

Benutzeravatar
Toeffee
Site Admin
Beiträge: 459
Registriert: 13 Jan 2008, 20:12
Wohnort: Karben, Germany
Kontaktdaten:

Re: Radwandern

Beitrag von Toeffee » 04 Mai 2008, 20:27

ja.. genau das scheckt mich auch noch ab.. der schmerzende hintern nach einer langen tour... wir sind gestern 50 km gefahren und heute hätte ich mich ungern gleich wieder aufs rad gesetzt... daher denke ich, dass ich eine längere tour ohne rad, also zu fuß eher durchhalten würde.. mit den richtigen schuhen gibt's keine blasen und meine füße erholen sich generell schneller als mein hintern *auuuu* tut immer noch weh .... Aaaaaber: mit dem rad kommt man halt schneller voran und kann mehr von der gegend sehen :-)
Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt. :meuh:

Benutzeravatar
phia
Forenmeister
Beiträge: 1281
Registriert: 24 Jan 2008, 20:12

Re: Radwandern

Beitrag von phia » 04 Mai 2008, 20:32

richtig ;)
das muss man irgendwie alles gegeneinander abwägen :P
dann doch am besten inliner ;)
man kommt schnell voran und hat keinen schmerzenden hintern *gggg*
Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind, sondern lächle, dass du sie erleben durftest! :tuxout:

Benutzeravatar
Toeffee
Site Admin
Beiträge: 459
Registriert: 13 Jan 2008, 20:12
Wohnort: Karben, Germany
Kontaktdaten:

Re: Radwandern

Beitrag von Toeffee » 04 Mai 2008, 20:42

hehe *G* mit inlinern tut der hintern nur weh, wenn man drauf gefallen ist. am liebsten wäre mir ja ne kombi aus verschiedenen sportarten, aber dann muss man wohl auf die verschiedenen unterkünfte verzichten. mit inlinern ist es auch mit viel gepäck vielleicht etwas unpraktisch, weil man sich nicht richtig bewegen kann, oder?

so ein paar radwander-touren hab ich übrigens auch bei tchibo gesehen, scheint schwer in mode zu sein :-)
Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt. :meuh:

Benutzeravatar
phia
Forenmeister
Beiträge: 1281
Registriert: 24 Jan 2008, 20:12

Re: Radwandern

Beitrag von phia » 04 Mai 2008, 20:46

daran hab ich nicht gedacht ;) mit einem traveller rucksack hätte ich echt wenig lust ne inliner-tour zu veranstalten^^

ja, das glaub ich auch; dass is total am kommen!...
Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind, sondern lächle, dass du sie erleben durftest! :tuxout:

Benutzeravatar
Toeffee
Site Admin
Beiträge: 459
Registriert: 13 Jan 2008, 20:12
Wohnort: Karben, Germany
Kontaktdaten:

Re: Radwandern

Beitrag von Toeffee » 04 Mai 2008, 20:53

Hängt halt davon ab, was man alles mitschleppen muss/will.. aber eine Grundausstattung muss das schon sein ;-) Und Verpflegung für den Tag kommt auch dazu. Aber es gibt ja organisierte Touren, bei denen Dein Rucksack von Unterkunft zu Unterkunft gefahren wird. D.h. wenn Du abends ankommst ist Dein Gepäck immer schon da :-) Ich wüsste spontan jetzt keinen Anbieter, aber da könnte man sich ja mal schlau machen :-)

Es gibt ja auch die HR3-Inline Tour - kennst Du die? Wäre vielleicht mal was für Dich :-)
Der kürzeste Weg zu dir selbst führt einmal um die Welt. :meuh:

Benutzeravatar
phia
Forenmeister
Beiträge: 1281
Registriert: 24 Jan 2008, 20:12

Re: Radwandern

Beitrag von phia » 04 Mai 2008, 20:56

ja, das wäre tatsächlich eine idee!!! wenn man glück hat, dann kommt das gepäck immer rechtzeitig an, ja *ggg*

echt jetzt??? :) das is ja cool. davon hatte ich bisher noch nix gehört, danke für die info =)
das wäre glaub ich wirklich ma was ;)...wenn die zeit dafür da is *hehe*
Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind, sondern lächle, dass du sie erleben durftest! :tuxout:

Benutzeravatar
mone
Forenmeister
Beiträge: 1247
Registriert: 19 Jan 2008, 11:17
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Radwandern

Beitrag von mone » 04 Mai 2008, 21:54

das ist nätürlich schön, wenn man das gepäck schon mal nicht rum tragen muss.
Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.

MOMO

Benutzeravatar
phia
Forenmeister
Beiträge: 1281
Registriert: 24 Jan 2008, 20:12

Re: Radwandern

Beitrag von phia » 06 Mai 2008, 13:02

ja. das is nämlich dann sonst schon nervig auf dauer!
ob beim inliner fahren, wandern oder rad fahren...
Weine nicht, weil schöne Zeiten vorbei sind, sondern lächle, dass du sie erleben durftest! :tuxout:

Benutzeravatar
mone
Forenmeister
Beiträge: 1247
Registriert: 19 Jan 2008, 11:17
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Radwandern

Beitrag von mone » 06 Mai 2008, 21:06

und so ein gepäck ist ja auch nicht gerade leicht.
Aber Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.

MOMO

Antworten